Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt

Die „Dritten” – ganz natürlich

Sicherer Halt und angenehmes Tragegefühl

Stehen Sie vor der Entscheidung sich eine Totalprothese anfertigen zu lassen? Sprechen Sie mit uns, wir klären Ihre Fragen zu Ihren künftigen „Dritten“ und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan.

Wir unterscheiden heute bei Totalprothesen zwischen rein schleimhautgetragen Prothesen und implantatgestütztem Zahnersatz.

Bei schleimhautgetragenen Totalprothesen wird der Halt über die Saughaftung und die muskuläre Stabilisierung erzielt. Wegen der größeren Auflagefläche im Oberkiefer, die sich durch die Abdeckung des Gaumens ergibt, ist hier in der Regel ein besserer Prothesenhalt zu erwarten als im Unterkiefer, der wegen seiner Hufeisenform eine geringere Auflagefläche besitzt. Weitere Faktoren, die den Prothesenhalt beeinflussen, sind das Ausmaß des Abbaus des Kieferknochens sowie die Qualität und Menge des vorhandenen Speichels.

Für die Versorgung unserer Patienten mit Totalprothesen haben wir uns bei einem auf diesem Gebiet führenden Spezialisten fortgebildet. So gelingt uns mit Hilfe einer speziellen Abformtechnik die präzise Erfassung der zahnlosen Kiefer. Damit erhalten wir bereits für die Registrierung der Lagebeziehung von Ober- und Unterkiefer genau angepasste Schablonen, die die Voraussetzung für eine exakte Registrierung sind. Unsere Behandlungssystematik ermöglicht es uns, auch in schwierigen Fällen für die Patienten ein Ergebnis zu erreichen, das ihre Lebensqualität deutlich verbessert.

Bei weit vorangeschrittenem Knochenabbau können wir den Prothesenhalt durch Zahn-Implantate (Link auf Punkt 6), die heute in vielen Fällen problemlos einsetzbar sind, entscheidend verbessern. Implantate sind (in der Regel) Titanschrauben, die in einer ambulanten Operation in den Kieferknochen eingepflanzt werden. Dort heilen sie meist vier bis sechs Monate ein und können dann als Verbindungselemente für Prothesen genutzt werden. Die Voraussetzung für den Einsatz von Implantaten ist, dass genügend Knochen vorhanden ist. Wenn dies nicht der Fall ist, kann der Knochen durch verschiedene Maßnahmen verstärkt werden.

Bei der Versorgung von Patienten, die implantatgestützte Totalprothesen wünschen, arbeiten wir eng mit erfahrenen Implantologen zusammen, die die Implantationen und gegebenenfalls die Knochenaufbauten vornehmen, sowie unserem bewährten zahntechnischen Labor.

Mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der hochwertigen Prothetik können wir Sie kompetent und umfassend beraten und Ihnen eine Prothese anfertigen, bei der Sie fast vergessen werden, dass es sich um die „Dritten“ handelt.

Wie viele Behandlungstermine sind erforderlich?

Nach Erstellung des Behandlungsplans benötigen wir für die Anfertigung der Prothesen ca. 4-5 Behandlungstermine.

Welche Kosten entstehen?

Da jeder Zahnersatz individuell geplant wird und es viele Möglichkeiten für die Ausführung gibt, erstellen wir für jeden Patienten einen detaillierten Kostenvoranschlag.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter 0951/73837.