Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt

Kombiniert festsitzend-herausnehmbare Zahnprothesen

Verbesserte Lebensqualität und Komfort

Benötigen Sie einen Zahnersatz mit herausnehmbarem Anteil, weil zu viele Zähne fehlen oder keine belastbaren Backenzähne mehr vorhanden sind? Wir bieten Ihnen in solchen Fällen einen kombiniert festsitzend-herausnehmbaren Zahnersatz an. Dieser gewährleistet einen sicheren Prothesenhalt, eine gute Ästhetik und eine schonende Belastungsverteilung zwischen den Zähnen und den zahnlosen Kieferabschnitten.

Größere Zahnlücken, insbesondere Freiendlücken, d.h. der Verlust mehrerer Backenzähne führen – abgesehen von dem ggf. unschönen Erscheinungsbild – häufig zu Störungen im Kausystem: es treten Kippungen und Verlängerungen von Zähnen auf, Ober- und Unterkiefer sind nicht mehr sicher gegeneinander abgestützt, die Kaufähigkeit ist beeinträchtigt, auch Schäden an den Kiefergelenken können im Laufe der Zeit auftreten. Da in den zahnlosen Kieferabschnitten häufig die Knochensubstanz zurückgegangen ist, können in solchen Fällen oftmals keine implantatgetragenen festsitzenden Brücken eingesetzt werden. Dadurch ist ein Zahnersatz mit abnehmbarem Anteil erforderlich.

Wir favorisieren in solchen Fällen einen kombiniert festsitzend-herausnehmbaren Zahnersatz mit Teleskopkronen. Dies sind Doppelkronen, von denen die Innenkrone (Primärteleskop) auf dem beschliffenen Zahn befestigt ist (daher „festsitzend“) und die Außenkrone (Sekundärteleskop) im abnehmbaren Prothesenkörper integriert ist (daher „herausnehmbar“). Beim Einsetzen der Prothese gleitet die Außenkrone passgenau über die Innenkrone. Ein solcher „Kombi-Zahnersatz“ ermöglicht es, dass die Prothese sicher hält  und die Belastung zwischen dem Restzahnbestand und den zahnlosen Kieferabschnitten schonend verteilt wird. Die Kaufähigkeit wird vollständig wiederhergestellt und da auf sichtbare Klammern verzichtet wird, ergibt sich ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild.

Auf dem Gebiet der Kombi-Prothetik mit Teleskopkronen können wir Ihnen eine bewährte Behandlungssystematik anbieten, die wir seit nunmehr 15 Jahren erfolgreich in Zusammenarbeit mit unserem Zahntechniker anwenden. Sie umfasst im Wesentlichen folgende Behandlungsschritte:

  • Sorgfältige Planung des Zahnersatzes anhand von Modellen
  • Stabile adhäsive Aufbaufüllungen
  • Zahn- und gewebsschonende Präparation der Zähne
  • Individualisierte Abformung der präparierten Zähne
  • Individuelle Registrate
  • Stabile und ästhetisch ansprechende provisorische Versorgung
  • Spezielle Abformtechnik zur präzisen Erfassung der zahnlosen Kieferabschnitte und der Fixation der Primärteleskope
  • Thermisch gesteuertes Eingliedern zur Gewährleistung des exakten Sitzes der Kronen
  • Remontage der fertigen Prothese zur Feinkorrektur des „Bisses“ (Okklusion)

Besonderen Wert legen wir bei unseren prothetisch versorgten Patienten auf eine regelmäßige Nachsorge, um eine maximale Lebensdauer des Zahnersatzes zu gewährleisten. Bei regelmäßiger Nachsorge erhalten Sie eine 5-Jahres-Garantie auf den eingegliederten Zahnersatz. Sollte in einigen Jahren ein weiterer Zahn verloren gehen, ist die Prothese durch eine kleine Reparatur erweiterbar und kann der neuen Situation angepasst werden.

Wie viele Behandlungstermine sind erforderlich?

Nach Erstellung der Behandlungsplanung benötigen wir für die Anfertigung des Zahnersatzes ca. fünf Behandlungstermine.

Welche Kosten entstehen?

Da jeder Zahnersatz individuell geplant wird und es viele Möglichkeiten für die Ausführung gibt, erstellen wir für jeden Patienten einen detaillierten Kostenvoranschlag.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter 0951/73837.